Die Elisabethenschule in Hofheim ist eine christliche Schule in freier Trägerschaft.
Schulträger ist die gemeinnützige Katharina Kasper Holding GmbH
in Dernbach/Westerwald. Rechtsgrundlage sind u.a. das Hessische Schulgesetz (Schulen in freier Trägerschaft), die "Grundordnung für katholische Schulen in freier Trägerschaft im Lande Hessen" und die Schulordnungen des Bistums Limburg.
Die Schule ist staatlich anerkannt, d. h. Zeugnisse und Abschlüsse sind denen öffentlicher Schulen gleichwertig.
Die Lernmittelfreiheit des Landes Hessen gilt auch hier.

Tag der offenen Tür

Die Elisabethenschule Hofheim lädt ein zum  „Tag der offenen Tür“  am Freitag, den 01.02.2019, in der Zeit von 14.00 bis 18.00 Uhr. Die Einladung richtet sich an die Eltern und Kinder aus den Klassen 3 der Grundschulen und an Eltern und Kinder der vierten Klassen, die bereits vorangemeldet sind. Weitere Anmeldungen für das kommende Schuljahr können leider nicht mehr angenommen werden.  An diesem Tag sorgen...

Auftritt der Schulband beim Hofheimer Weihnachtsmarkt

Der traditionelle Weihnachtsmarkt in Hofheim fand dieses Jahr am 2. Adventssonntag statt. Bei leichtem Nieselregen und warmen Temperaturen war der Andrang auf dem Weihnachtsmarkt nicht so stark wie sonst in den Vorjahren, aber dafür war es der Auftritt einiger Schüler und Schülerinnen der Schulband unter Leitung von Marian Krajcovic umso mehr. Wie bereits seit einigen Jahren ist unsere Schule auch musikalisch auf...

„Jugend trainiert für Olympia“

Tischtennisturnier in der Elisabethenschule Zum ersten Mal richtete die Fachschaft Sport im Rahmen des Schulsportwettbewerbs „Jugend trainiert für Olympia“ ein Turnier aus. Passend zu Hallengröße eignet sich idealerweise der Tischtenniswettbewerb.

Und ACTION……

„Und Action…….“ hieß es am Samstag den 24.11.2018 für 12 Schüler und Schülerinnen der Medien AG, die zusammen mit ihrer Lehrerin Frau Steinhöfel ins Medienzentrum Offener Kanal nach Offenbach gefahren waren, um ihre Nachrichtensendung „Eli Now“ fertig zu drehen und zu schneiden.

Fairer Markt der Möglichkeiten

Zum ersten „Fairen Markt“ (18.9.2018) des Hauses der Jugend in Hofheim wurden wir, die Kenia und die Werken AG angesprochen und um eine Teilnahme gebeten. In mehreren Vorgesprächen konnten zunächst die inhaltlichen Schwerpunkte festgelegt werden. Es sollten Aktionen stattfinden, die die Jugendlichen anregen, mitzumachen und gleichzeitig über Nachhaltigkeit nachzudenken.